Urlaub Ausseerland

Skilanglauf Tauplitzalm, Ausseerland – Salzkammergut


Wenn Sie an Österreich denken, dann denken Sie bestimmt auch an Berge, Winter und natürlich an Skifahren, oder? Und damit liegen Sie richtig. Österreich ist genau dafür weltbekannt und bei Urlaubern beliebt. Aber es gibt neben den traumhaften Skipisten noch etwas Anderes. Nämlich das Skilanglaufen! Ein Sport der sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit bei Alt und Jung erfreut. Früher gerne als „Seniorensport“ belächelt ist Langlaufen mittlerweile ein „Trend Sport“ geworden. Und dafür gibt es viele gute Gründe.

  • Skilanglauf ist ein optimales Ganzkörpertraining. 90% des Muskelapparats werden aktiviert. Das perfekte Training für Arme, Beine, Rücken, Po und Bauch.
  • Dass dabei die Gelenke geschont werden, ist ein zusätzlicher Pluspunkt.
  • Weiters stärkt man Herz und Kreislauf.
  • Denn Bewegung an der frischen Luft soll ja sehr gesund sein.
  • Leicht zu lernen durch den natürlichen Bewegungsablauf
  • Geringes Verletzungsrisiko

Und das alles inmitten der wunderbaren Winterlandschaft der Tauplitz. Sozusagen, das perfekte Freiluft-Fitness-Studio.

Skating auf der Tauplitzalm ©Ausseerland/Tom Lamm

Vielfalt der Tauplitz

Die Tauplitz bietet vielfältige Möglichkeiten zum Langlaufen.
Rund um Bad Mitterndorf sind die perfekt gespurten Loipen eher flach und eignen sich für alle, die das Langlaufen erlernen möchten oder für „Genuss-Langläufer“.

Gemütlich können Sie durch das sonnige Tal am Fuße des Grimmig gleiten und in den Waldpassagen unter verschneiten Bäume durchstapfen. Die leichten Auf- und Abstiege sind auch für Anfänger gut zu meistern und bringen ihren Kreislauf in Schwung.

Sportlicher geht es auf der Tauplitzalm zu. Die schneesichere Höhenloipe liegt auf 1600m Höhe. Da kann man schon mal ins Schnaufen kommen. Aber bei allem Ehrgeiz empfiehlt es sich, einfach mal stehen zu bleiben, tief durchzuatmen und den herrlichen Ausblick auf die umliegenden Berge zu genießen.

Sind Sie schon auf den Geschmack gekommen und möchten es gerne selber ausprobieren? Kein Problem! Langlaufen kann wirklich jeder lernen.

Ein Werbeslogan aus den 70er Jahren lautet:
„Wer gehen kann, kann auch langlaufen“.

Zweisamkeit auf Langlaufski – ©Ausseerland/Tom Lamm

Die Technik beim Langlaufen

Dieser Abschnitt richtet sich an alle Langlauf Einsteiger. Sie sind schon eingefleischter Langläufer? Dann haben wir weiter unten noch tolle Tipps zu Loipen, Ausrüstung, Langlaufschulen und Trainern in der Region.

Im Langlauf gibt es 2 Techniken. Welche davon die richtige Technik für Sie ist? Finden wir es gemeinsam heraus!

Alleine den Körper spüren – © Fischer Sports GmbH

Die klassische Technik

Die klassische Technik oder auch Diagonaltechnik genannt ist dem normalen Gehen oder Laufen ähnlich. Dabei bringt man die Kraft auf einen Schuh und stößt sich ab, dabei schiebt sich der andere Ski nach vorne und kommt so ins Gleiten.

Hört sich doch ganz einfach an. Und das ist es im Prinzip auch. Für alle, die schon einmal auf Skiern gestanden haben und die über eine gute Balance verfügen, sowie die Grundtechniken des Bremsens und Fallens beherrschen, kann es jetzt auch schon los gehen.

Wenn Sie über keinerlei Erfahrung mit dem Skisport verfügen oder etwas mehr über die richtige Lauftechnik lernen möchten, empfehlen wir einen Langlauf Kurs zu nehmen. Denn ob beim „Fallen“ oder beim „Doppelstock“, die richtige Technik ist das A und O.

Fassen wir kurz zusammen. Das laufen im klassischen Stil eignet sich für Sie wenn Sie:

  • Einsteiger sind
  • gerne gemütlich ihre Runden über die Loipen „wandern“
  • ihren Körper auf gelenkschonende und moderate Art trainieren möchten
  • ihre Ausdauer verbessern möchten
Fit, fitter, Skating – © Fischer Sports GmbH

Die Skating Technik

Skating ist die schnelle Langlauf-Variante, charakterisiert durch seitliche Beinabstöße im „Schlittschuhschritt“. Skaten kostet viel Energie und Kraft. Die Technik spielt dabei eine große Rolle: „Ist sie falsch, kommt man nicht vom Fleck“.

Die Skating Technik eignet sich für Sie:

  • wenn Sie Ausdauersportarten betreiben wie Inline Skating, Laufen, etc..
  • wenn Sie gerne höhere Geschwindigkeiten erreichen möchten
  • wenn Sie ihren ganzen Körper einmal so richtig auspowern möchten

Wie schon oben erwähnt ist Technik sehr wichtig. Vor allem bei der Skating Technik sollten Sie auf jeden Fall einen Kurs besuchen oder einen Trainer engagieren.
Haben sich einmal Fehler in der Bewegungsausführung verfestigt, können Sie sie nur schwer korrigieren.

Haben Sie sich für eine der beiden Varianten entschieden? Prima, dann beschäftigen wir uns doch mit der richtigen Ausrüstung.

Richtig viel Spaß mit richtiger Ausrüstung © Fischer Sports GmbH

Die Ausrüstung

Zum Langlaufen benötigen Sie Ski, Stöcke sowie Langlaufschuhe. Im Gegensatz zur alpinen Ausrüstung, ist die Langlauf Ausstattung herrlich leicht. Denn jedes Gramm zählt, aber das werden Sie schon nach den ersten Gleitschritten feststellen. 😉

Auch hier gibt es Unterschiede zwischen Klassisch oder Skating.

Beim klassischen Langlauf nutzt man Fellski, Schuppenski oder Wachsski. Hier dienen Schuppen bzw. das Fell als mechanische Steighilfe und verhindern beim Abdrücken in den Schnee, dass Sie nach hinten wegrutschen.
Skating-Ski haben eine Gleitzone, die über die gesamte Belaglänge reicht. Sie fallen generell kürzer aus als Classic-Ski.

Die Langlaufstöcke sind quasi der Motor beim Langlaufen. Für die klassische Technik sollten sie von der Länger her idealerweise bis unter die Achseln reichen. Die Skating Stöcke sind etwas länger und reichen bis zu den Schultern. Bei beiden Arten sind sie leicht, aber bruchfest.

Da sich die Schuhe bei den beiden Techniken auch unterscheiden, gibt es natürlich auch hier spezielle Schuhe für klassisch oder Skating Technik.

Tipps für Neueinsteiger

Sie haben noch nie auf Langlaufskiern gestanden haben und möchten erst mal ausprobieren welche Technik die Richtige für Sie ist. Überhaupt kein Problem. In Bad Mitterndorf und Tauplitz gibt es bestens sortierte Sportgeschäfte, bei denen Sie sich fachmännisch beraten und die komplette Ausrüstung ausleihen können.

Skiverleih Bad Mitterndorf & Tauplitz

Richtige Kleidung für Langlaufen auf der Tauplitz
Atmungsaktiv und leicht soll die Kleidung sein © Ausseerland

Welche Kleidung für Langlaufen?

Ein sehr wichtiger Punkt beim Langlaufen ist die richtige Kleidung.
Auch wenn es oft, vor allem beim klassischen Laufen, sehr gemütlich ausschaut, ist es doch schweißtreibender als man denkt.
Dass man beim skaten noch schneller ins schwitzen gerät, sieht man schon auf den ersten Blick.

Bei der Auswahl ihrer Bekleidung sind Bewegungsfreiheit, Klimamanagement und Windschutz wichtig. Um beim Langlauf weder zu überhitzen noch auszukühlen, ist elastische, atmungsaktive Funktionsbekleidung aus Kunstfaser oder Wolle die erste Wahl. Diese wird im Zwiebelprinzip passend zu den Witterungsbedingungen kombiniert.
Sie werden überrascht sein, wie stylisch ein Langlauf Outfit heutzutage ist!

Auch hier empfehlen wir ihnen, sich für die Erstausstattung in einem der viele Fachgeschäft beraten zu lassen.

Loipen in Tauplitz und Bad Mitterndorf

So, nun haben Sie sich für eine der beiden Techniken entschieden, die richtige Skiausrüstung sowie das Gewand gewählt – fehlt nur noch die richtige Loipe! Und da bietet die Tauplitz wirklich so einiges!

Rund um Bad Mitterndorf finden Sie viele Spuren im Schnee:
Das Loipennetz gehört mit 177 Kilometern zu einem der längsten in Österreich und landschaftlich ist es eines der schönsten. Die Langlaufloipen rund um die Tauplitz sind auf höchstem Niveau präpariert. Deshalb sind sie auch mit dem Steirischen Loipegütesiegel ausgezeichnet.

Dieses Siegel steht für:

  • Loipen-Mindestlänge 5 km, Loipen-Mindestbreite 4-6 m
  • Mindestens 1 klassische und 1 Skating-Spur
  • Beschilderung mit km Angabe, Laufrichtung und Markierung (leicht, mittel, schwer)
  • Absicherung der Abfahrten bzw. gefährlichen Stellen
  • Permanente Präparierung bzw. rechtzeitige Präparierung bei einem Wetter-Umschwung
  • Parkplätze bei den Einstiegsstellen
  • Ski Doo mit Akja, Sanitätseinrichtung
  • Langlauf-Schule
  • Langlauf-Verleih

Wie schon anfänglich erwähnt teilt sich das Loipennetz in die „Sonnen & Genuss Loipen“ rund um Bad Mitterndorf und die etwas anspruchsvollere Höhenloipe auf der Tauplitzalm auf. Eines ist sicher, es ist für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei.

Für Anfänger und Neueinsteiger empfehlen sich die leichten Loipen rund um Bad Mitterndorf.
Perfekt für den Anfang sind zum Beispiel die Freiberg Loipe (T1) oder die Krungl Loipe (M2) das Richtige.
Beide Loipen sind sehr leicht ohne große Höhenunterschiede und für Klassisch und Skating präpariert.

Wenn Sie schon über etwas Erfahrung und Kondition verfügen können wir Ihnen die Thermen Loipe (M6) empfehlen. Auch hier sind die Loipen für beide Techniken geeignet.

Gut trainierte Sportler werden an den Loipen der Tauplitzalm ihre wahre Freude haben. Schon allein durch die Lage auf 1600 m wird dem Läufer einiges abverlangt. Nicht umsonst treffen sich dort, im November, Weltmeister und Olympiasieger um sich auf die Saison vorzubereiten.
Es kann also schon mal passieren, dass Sie die Spuren mit ihnen teilen.
Aber Anstrengung wird hier oben mit traumhaften Panorama Blick auf majestätische Berggipfel belohnt. Tipp: Lärchwald Loipe (T3)

Weitere Informationen für Langlauf im Ausseerland

Loipenübersicht Ausseerland

Aktueller Loipenbericht

Loipen Gebühren

Langlaufschulen und Verleih

Wir hoffen, dass Sie nun Lust bekommen haben das Langlaufen auszuprobieren. Eines möchten wir aber noch mit auf den Weg geben:

Skilanglauf ist anstrengend und beansprucht den ganzen Körper. Das Gleiten auf den schmalen Brettern stellt nicht gerade geringe Ansprüche an die Ausdauerleistung, vor allem an die Kraftausdauer von Arm-, Bein- und Rumpfmuskulatur und Gleichgewichtsfähigkeit.
Wer länger keinen Sport betrieben hat, sollte sich im Fitnessstudio oder beim Schwimmen und Laufen auf den Langlauf vorbereiten.

Aufwärmen vor dem Sport ©Ausseerland/Tom Lamm

Und ganz wichtig: Vor dem Einstieg in die Loipe – Aufwärmen!

Nun sind Sie hoffentlich perfekt vorbereitet und können ihren Langlaufurlaub im Ausseerland in vollen Zügen genießen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.